Kia e-Niro (Paris 2018) Details/Messe/Review


Celox Ocis
Celox Ocis

Die deutschen Auto Hersteller haben sich nur blamiert in den letzten Jahren. Und damit sind nicht nur die Abgas Werte Verfälschungen gemeint. Die Koreaner machen es vor wie es geht! Günstige EV Autos mit guter Reichweite zu fairen Preisen! Hyundai Kona EV und Kia Niro EV (e-niro) bauen auf der selben Plattform auf. Aber die Deutschen Auto Hersteller liegen mit dem Ölkartel in einem Bett. Daher will man sich so viel Zeit wie nur möglich lassen damit die Leute in Deutschland schön weiter melken kann.

Vor 21 Tag
MrCharger0815
MrCharger0815

mal so blöd gefragt. warum sind bei allen e-modellen seeeehr wenige öffnungen vorhanden, und anstatt des Kühlergrills kommen Plastikabdeckungen?! brauchen die Akkus und der Antrieb etwa keine Kühlung? 🤔 ich meine ja wie man es z.b. vom Handy kennt, heißer akku, schlechtere Leistung! oder funktioniert es da iwie anders?

Vor Monat
Rupi
Rupi

Genau, Antrieb braucht keine Kühlung. Die Batterie will in einem bestimmten Temperaturbereich sein. Da ist kühl nicht gleich besser. Der e-Niro hat zusätzlich aktives Temperaturmanagement der Batterie, kühlt oder wärmt sie, je nach Bedarf.

Vor Monat
Lukas
Lukas

Liegt an der Aerodynamic. Durch einen Kühlergrill entstehen starke Luftverwirbelungen und das sorgt für einen gesteigerten Verbrauch. Wenn du zum Beispiel ein Fenster aufmachst, siehst dus sogar bei Verbrennern. Bei Verbrennern fällt das aber meistens nicht wirklich auf, weil der Motor sowieso so ineffezient is, das ein Kühlergrill jetzt auch keinen Unterschied mehr macht. Bei einer effizienten E-Maschine merkt mans aber sofort.

Vor Monat
Thomas Blaszczak
Thomas Blaszczak

Noch Infos zur Verfügbarkeit und Preisen für die Ausstattungen und ich bin dabei.

Vor Monat
MSpeedPerformance RX
MSpeedPerformance RX

Besser als jedes deutsche E-Auto!

Vor Monat
Rolf Chibana
Rolf Chibana

Der eNiro steht bei mir ganz oben auf der Liste. Einzige offene Frage: Wie ist die Verfügbarkeit in Deutschland?

Vor Monat
HEY
HEY

Naja 40tsd Euro muss auch mal bezahlt werden. Für eine Familie die auf jeden Cent schaut ist das schon zu teuer. Alleine für so ein Auto so viele Jahre Arbeiten gehen und dabei ist es echt nichts besonderes.

Vor Monat
Franky
Franky

Kaufe meinen 5. Kia .... EU Rückläufer nehmen.......kostete der 15 ner Sportage blos noch 30.000 statt 42.000 bei Vollausstattung. So wird Es auch mit dem Elektro kommen.

Vor Tag
Anrak Spumante
Anrak Spumante

Das stimmt die Preise sind noch zu teuer, das geht erst runter wenn es Masse wird. Erinnert euch was die ersten Flachbildschirme gekostet haben und was sie jetzt kosten. Die Akkupreise sind jetzt schon nur noch 1/3 in der Produktion gegenüber 2013. Das wird aber noch nicht wirlich an die Kunden weitergegeben. Solange wie z.B. beim Kona nur 35.000 im Jahr gebaut werden und es jetzt schon 100.000 Vorbestellungen gibt, können die mit den Preisen machen was sie wollen. Gab schon einen Kona EV gebraucht um 55.000€ auf Autoscout, also um etwa 11.000€ teurer als er neu kostet... Wenn man allerdings alle Kosten über einen Zeitraum von 8-10 Jahren rechnet, ist nicht mehr viel Unterschied. Wenn man viel fährt, kommt man trotz des hohen Preises im Endeffekt sogar schon heute günstiger.

Vor Monat
Der Internethamster
Der Internethamster

Von vorne hübsch, Heckleuchten hässlich.

Vor Monat
Klein Jean-Pierre
Klein Jean-Pierre

Das non plus ultra Auto. Vergesst die schmutzigen Verbrenner ?

Vor Monat
Anrak Spumante
Anrak Spumante

Bitte nicht die falschen Werte verwenden. Der e-Tron bringt nach der selben WLTP Norm wie der Niro nur 400km zusammen. Der Niro braucht etwa 14kWh/100km, der e-Tron etwa 23kWh/100km. Die Drivetrains von Tesla und Hyundai/Kia sind jenen der deutschen Hersteller überlegen, da sie wesentlich effizienter sind. Die 500km wurden von Audi und Mercedes noch nach der alten NEFZ Norm angegeben, um sich nicht zu blamieren. Ihr müsst mal wirklich langsam eigene EV-Spezialisten nominieren, die sich so wie wir eMobilitäts Nerds auskennen, sprich sie sollen an das glauben und am besten privat selbst ein e-Auto fahren. So Zwischendurchtests zwischen den Verbrennern werden irgendwann keine Zukunft mehr haben. Jeder einzelne Bericht der alteingesessenen Motormagazine, strotz immer vor Fehlern sobald ein EV getestet wird. Das muss professioneller werden. Am besten mal auf YT die Tests von Björn Nyland ansehen.

Vor Monat
Daywalker 2150
Daywalker 2150

Es ist nicht der Erste Reporter !!! ( der Falsche angaben um sich wirft und es wird auch vom 0815 Bürger so aufgenommen NEFZ / WLTP ist für die meisten ein Fremdwort ) Audi und Mercedes 500-600 km ;) nur BMW macht es Richtig !

Vor Monat
Bernhard Bareiss
Bernhard Bareiss

Sehr guter Kommentar, kann ich als Ex-DAIMLER Mitarbeiter, E-Auto Fahrer, Björn Nyland YouTube Abonnent und Elektro-Ingenieur zu 100% unterschreiben.

Vor Monat
Ryan Jerome
Ryan Jerome

Gleich viel KM und PS wie der Hyundai Kona.

Vor Monat
Dirk Wortmann
Dirk Wortmann

Und im Innenraum deutlich größer als der Hyundai Kona! Da kann ein normal gewachsener Mensch nämlich hinten nicht vernünftig sitzen. Und der Kofferraum sowie die lichte Ladelänge auch wesentlich besser. Da kommt der Kona für mich nicht in Frage.

Vor Monat
GodZiox
GodZiox

Gleicher Konzern.

Vor Monat
DrDuu
DrDuu

Schade nur 1 Phase AC laden, ein NoGo. Nicht mal 3 Phasen als Option für Europa.

Vor Monat
Anrak Spumante
Anrak Spumante

Ja klar, wenn man so eine Ladestrategie hat, dann sollte es 3-phasiges laden zumindest als aufpreispflichtige Option geben. Ich wollte damit ja nur sagen, dass es nicht jeder unbedingt braucht. Schlecht ist es auf keinen Fall, hätte auch lieber zusätzlich gerne 3-phasiges laden, dann wäre man für alle Situationen bestens gerüstet.

Vor Monat
DrDuu
DrDuu

Ja ich weiss. Aber als Europa Option könnte man ja 3 Phasen AC Laden mit anbieten! Sonst wird ja auch jeder Kram als Extra verkauft. PV Anlage zählt nicht, das Ladeverhalten soll doch so sein, egal wo ich bin, stecke ich eben bei Bedarf den Ladestecker ein. Bei uns gibt es in der Stadt viele 22KW AC Lader bei Einkaufsläden, Shopping Malls, Baumärkten etc...und zwar umsonst! Wenn ich da mit max 7,2KW ankomme (real wohl eher weniger), muss ich ewig laden.

Vor Monat
Bernhard Bareiss
Bernhard Bareiss

Die 7,2 kW einphasig reichen mir, da ich zuhause mit max. 8,5 kWp Solarstrom lade. Meistens ist der Ladestrom sogar deutlich geringer. Bei über 400 km Reichweite ist mir das aber egal. Und auf Strecke ist der DC-Schnellladeanschluß vorhanden. Mehr braucht kein Mensch :-) Hinweis: Drehstrom gibt es in vielen Ländern nicht! Auch in den USA gibt es normalerweise nur 2 Phasen!

Vor Monat
Anrak Spumante
Anrak Spumante

Kein nogo für PV-Anlagen Besitzer, passt dann perfekt. Strom zukaufen wollen wir nicht :) Lade seit 4 Jahren immer nur mit 2-3kWh, bei uns reicht das um die gefahrenen km wieder zu ersetzen (ca. 10000km/Jahr). Bei so einem großen Akku wird dass dann noch viel einfacher, da man viel mehr Buffer für den Alltag hat. Es kann dann auch mal 1-2 Wochen stark bewölkt sein kann, ohne nachladen zu müssen. Im Alltag muss der ja nicht voll sein. Wenn man den immer zwischen 50 und 100% bewegt, hat man zu jederzeit 200-300km im Akku. Wenn mal ne lange Fahrt ansteht, macht man ihn halt im Vorfeld voll.

Vor Monat
iceman 77
iceman 77

So wird das was mit der E Mobilität. Vernünftige Reichweite zu bezahlbaren Preisen.

Vor Monat
Anrak Spumante
Anrak Spumante

Schön für dich, dass du nicht in der Großstadt wohnst . Alles andere ist wohl für dich egal :(

Vor Monat
Anrak Spumante
Anrak Spumante

Das stimmt, im Moment ist die Anschaffung noch sehr teuer. Pro Jahr erspart man sich allerdings 1000-2000€ durch die geringeren laufenden Kosten. Außerdem liegt das Fahrgefühl Welten über dem Diesel. Und in der Austattung wie sie e-Autos haben, bekommt man auch vom Diesel keine 2 mehr, weil der kostet dann, wenn er so ausgestattet nicht mehr 20k sondern 30k. Aber denkt jetzt ernsthaft wer noch über einen Dieselkauf nach? Die Leute in den Städten lassen sich den Gestank nicht mehr länger gefallen. Wer jetzt einen Diesel kauft, kann den in ein paar Jahren kaum mehr verkaufen.

Vor Monat
Freddy M.
Freddy M.

Ja aber wie viele Leute geben für ein normales Auto knapp unter 40.000€ aus? Die wenigsten von uns.

Vor Monat
max chilla
max chilla

Die wollen mit einem 40 KwH Akku mehr als 300 KM schaffen? Ich wette dagegen.

Vor Monat
Anrak Spumante
Anrak Spumante

In der Stadt schaff ich mit meinen 18,7kWh im i3 mit der kleinen Batterie bis zu 180km. Wenn man weis wie man ein e-Auto fährt geht das. Mit 130 auf der AB geht das natürlich nicht, aber im Mix Stadt/Bundestrasse/AB klappt das bei sehr vorsichtiger Fahrweise. Die Drivetrain von Hyundai/Kia ist sehr effizient. Man muss etwa einen Schitt von etwas unter 14kWh hinbekommen, das geht, sieht man an den Werten welche die ersten Kona Fahrer schon gepostet haben. Dann sind viele Fahrten mit 12-13Kwh Schnitt zu sehen. Nicht vergessen, die Kapazität ist durch die Rekuperation noch um ein paar kWh größer.

Vor Monat
Porsche 918 Weissach/Hippie
Porsche 918 Weissach/Hippie

Ja... soo laaangsam stimmt die Reichweite! Und das zu bezahlbaren Preisen! ;-)

Vor Monat
Markus LC
Markus LC

was redet der redakteur für einen schwachsinn, der audi etron hat 400km nicht 500km reichweite kostet fast das 3 fache...

Vor Monat
Markus LC
Markus LC

nur weil du keine ahnung hast, übertreibe ich nicht. der etron startet bei knapp unter 100.000€ nackt, d.h. da kommen nochmal locker 40.000€ an extras dazu, damit der so da steht, wie ausgestellt, der kia e niro kostet 45.000€ mit einer sehr guten austattung, also bitte vergleich äpfel nicht mit birnen, mir ging es primär um die reichweite, der eniro schafft echte, 450km, der etron 400km im labor, und eben nicht wie der redakteur behauptet 500km wie der eqc, also laber keinen scheiß.

Vor Monat
Peter Schmitt
Peter Schmitt

Hauptsache alles auf die Goldwaage legen. Der etron wird um die 80.000 starten, der e-niro um die 35.000, damit ist er ungefähr 2,3 mal so teuer. Der Moderator hat in die eine Richtung übertrieben, du in die Andere. Damit bist du keinen Deut besser!

Vor Monat
lets seeFelix
lets seeFelix

Cooles Auto, Kia ist in den letzen Jahren gut geworden 👍

Vor Monat

Nächstes Video